27.09.2020

Kreisvorstand der CDU Elbe-Elster nominiert Bundestagskandidaten

Mit einem politischen Schwergewicht möchte die CDU Elbe-Elster in die Bundestagswahl 2021 gehen. Der Kreisvorstand nominierte den 54-jährigen Knut Abraham aus Dubro bei Schönewalde einstimmig als Kandidaten für die Nachfolge von Michael Stübgen im Wahlkreis 65, der auch den Kreis OSL umfasst. Final entscheiden über die Nominierung wird die Wahlkreismitgliederversammlung der CDU Mitglieder aus Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz am 23. Oktober in Doberlug-Kirchhain.

In seiner beruflichen Karriere als Diplomat hat Knut Abraham acht Jahre im Berliner Bundeskanzleramt gearbeitet und war an den Botschaften in Helsinki, Sofia und Washington tätig. Zur Zeit arbeitet er als stellvertretender Boschafter Deutschlands in Polen. Abraham gehört seit 2008 als gewähltes Mitglied dem Kreisvorstand der CDU Elbe-Elster an. Für die CDU Brandenburg ist er bereits dreimal als Kandidat für das Europäische Parlament angetreten. Er ist auch Vorsitzender des Landesfachausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten der CDU Brandenburg.

"Mit der großen Erfahrung von Knut Abraham und seiner Leidenschaft für Elbe-Elster und die gesamte Region haben wir einen überzeugenden Kandidaten, der für unsere Heimat kämpfen wird", sagte der CDU-Kreischef, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski.

Nach oben