17.03.2021

Im Gespräch mit Knut Abraham – unser Direktkandidat der CDU-Kreisverbände Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz für den Wahlkreis 65!

Folge 2 – von Bulgarien, Elbe-Elster und Bier

Knut Abraham kam unlängst wieder einmal zu einem Arbeitsbesuch in die Sängerstadt und nahm sich Zeit für ein erstes kleines, ganz persönliches Interview.

Es war 2003 als Knut Abraham als Pressereferent an der deutschen Botschaft in Sofia in Bulgarien arbeitete. Hier traf er zum ersten Mal beruflich auf den CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Stübgen und so am Rande erzählte man sich auch so ganz private Dinge. Die begeisterte Erzählweise von Michael über den Landkreis Elbe-Elster sowie die Einladung die Südbrandenburger Region kennenzulernen, veranlasste Knut mit der Lupe mal genauer auf unsere kleine Heimat zu schauen. Als einstiger Schleswig-Holsteiner, immer neugierig auf neue Regionen, nahm er die Einladung an und kam mit seiner Familie zu einer kleinen Stippvisite nach EE. Man könnte sagen, es war Liebe auf dem ersten Blick. Familie Abraham war begeistert von der Region, von der Herzlichkeit der Menschen und da sie schon lange ein dauerhaftes Zuhause suchten, war der Entschluss schnell gefasst, in die Herzberger Region zu ziehen. Mittlerweile sind die fünf Kinder „Elbe-Elsteraner“, Sohn Ludwig wurde in Herzberg geboren, Ehefrau Marion ist Erzieherin, das Haus wurde in den letzten Jahren saniert und der Garten bearbeitet. Hier findet Knut nach einer arbeitsreichen Woche in Warschau Entspannung, genießt die Zeit mit der Familie, den Feierabend und das gern auch mal mit einem guten Buch. Auf die Frage hin, mit welcher Lektüre er sich am liebsten beschäftigt, antwortet er schmunzelnd mit einem Wort: „Bier“. Er ist fasziniert von der 6000 Jahre alten Geschichte des Trunkes, von der Vielfalt - es wird geschätzt das es ca. 10000 -15000 Sorten auf der ganzen Welt gibt - und von den vielen verschiedenen Herstellungsvarianten. Kommt Knut in einen neuen Ort, schaut er sich gern lokale Brauereien an, denn hier erfährt man nicht nur etwas über das Bier, sondern auch etwas über die Menschen, deren Gewohnheiten und Geschichte – hier nimmt man immer wieder neues Wissen mit, so Knut. Und natürlich gönnt er sich auch ab und zu, so zum Feierabend, einen „kühlen Hopfentrunk“.
In den nächsten Folgen nimmt uns Knut zu seinen Lieblingsorten in EE und OSL mit.

Nach oben