19.11.2012

Junge Union startet Workshopreihe

Kostenlose Seminare für jedermann


Sebastian Loos, Vorsitzender Junge Union EE/OSL
Der Lebensalltag wird in einem rasanten Tempo technologisiert. Smartphones surfen im Netz, filmen und fotografieren auf hohem Niveau, Apps wollen einem permanent das Leben erleichtern. Jüngere Generationen werden in diesem Umfeld geboren und bewegen sich dort entsprechend sicher. Interessierten Neueinsteigern fällt dies oft nicht leicht und Weiterbildungen in diesem Bereich sind rar. Hier möchte die Junge Union Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz ein Angebot schaffen.

Mit den kostenlosen Workshops „Fotografieren wie die Profis – Tipps für jedermann“ und „Web 2.0 – Fluch und Segen der sozialen Netzwerke“ startet der Politnachwuchs eine Veranstaltungsreihe in diesem Segment. „Die ersten beiden Veranstaltungen sollen sich vor allem an Einsteiger und Anfänger der jeweiligen Bereiche richten. Bei entsprechender Nachfrage bauen wir dies bis in den professionellen Bereich aus. Auch weitere Themen wie bspw. Videografie sind bereits in Planung“ sagt Sebastian Loos, Vorsitzender der Jungen Union in Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz.

Der Fotoworkshop findet am 05.12.2012 um 19.00 Uhr im Konferenzraum der CDU Elbe-Elster (Berliner Straße 27 in Finsterwalde) statt, das Seminar zu den sozialen Netzwerken am 12.12.2012 um 19.00 Uhr an gleicher Stelle.

„Wir wollen beispielsweise zeigen, wie man seine Fotos mit einfachsten Mitteln und Tricks um ein Vielfaches verbessern kann. Mitgebracht werden kann dazu gern die eigene Kamera, wir haben aber auch Technik vor Ort. Bei den sozialen Netzwerken wird es um die zahllosen Nutzungsmöglichkeiten, aber auch datenschutzrechtliche Risiken gehen“ so Nancy Reimschüssel, stellvertretene Vorsitzende und Workshopleiterin.

Das Teilnehmerfeld ist auf 10-20 Personen zu begrenzen. Angemeldet werden kann sich per E-Mail unter vorstand@ju-ee-osl.de oder telefonisch unter 03531 / 7170130. Bei großer Nachfrage wird es weitere Termine geben. Sebastian Loos, Vorsitzender Junge Union EE/OSL

ZUSATZINFORMATIONEN
Nach oben