Foto Michael Oecknigk am Repräsentationsstand bei Hertha BSC
Foto Michael Oecknigk am Repräsentationsstand bei Hertha BSC
30.11.2012

Partnerstadt Herzberg beim Heimspiel von Hertha BSC und dem 1. FC Köln


Michael Oecknigk, Bürgermeister Herzberg
Wir wunden herzlichst aufgenommen, konnten unsere Heimatstadt bestens präsentieren und haben touristische Werbung, lukullisch bereichert durch Würstchen von der Fleischerei Egbert Baehr, unters Fußballvolk gebracht. Zahlreiche Pausengespräche mit den Berliner Fußballenthusiasten wurden geführt und selbst Kölner Fans waren interessiert.

Über das Fachsimpeln hinaus haben wir uns gegenseitig ein schönes Spiel gewünscht, anders wie man es leider zwischen rivalisierenden sogenannter Fans auf den Rängen erlebt.

Als Fazit bleibt: Sport macht Spaß, verbindet und deshalb werden wir uns bald wieder für eine Präsentation im Atrium des Olympiastadions bei einem Heimspiel von Hertha BSC bewerben, um die lebendige Partnerschaft der Kreisstadt Herzberg mit dem altehrwürdigen Hauptstadtclub zu festigen. Herzlichen Dank gebührt meine mich begleitenden Mitarbeiterinnen und dem Fleischermeister Egbert Baehr, der es sich nicht nehmen ließ, selbst seine Wurstwaren im Olympiastadion zu präsentieren.

Michael Oecknigk
Bürgermeister Herzberg

 

Nach oben