Einweihung des neuen Gehweges in Gräfendorf durch Bürgermeister Michael Oecknigk (Herzberg) Foto: Pressestelle Stadtverwaltung Herzberg
Einweihung des neuen Gehweges in Gräfendorf durch Bürgermeister Michael Oecknigk (Herzberg) Foto: Pressestelle Stadtverwaltung Herzberg
23.07.2015

Gehwegeinweihung und Feuerwehrfahrzeugübergabe in Gräfendorf


Stadt Herzberg, Pressestelle
Am Dienstagnachmittag war der erste Höhepunkt in der Festwoche zum 50. Gründungsjubiläum des Sportvereins im Herzberger Ortsteil Gräfendorf: die Einweihung des Gehweges und der erneuerten Straßenbeleuchtung und die Übergabe eines MTW für die Gräfendorfer Feuerwehr. Zunächst begrüßten die Kinder des Kindergartens "Gänseblümchen", unter Anleitung durch die Kita-Chefin Diana Leitritz und der Erzieherin Annett Usath, die anwesenden Eltern, Großeltern und zahlreichen Gäste mit einem tollen Programm aus Musik, Tanz und darstellendem Spiel.

Der Vorsitzende des Gräfendorfer Ortsbeirates, Herr Gerd Rothaug, begrüßte daran anschließend herzlichst alle Gäste und dankte den Unternehmen und Helfern für die geleistete Arbeit beim Gehwegbau und bei der Verschönerung des Feuerwehrgerätehauses. Bürgermeister Michael Oecknigk ging in seiner Ansprache zunächst von den Fakten aus. So informierte er, dass die Elektroinstallation der Straßenbeleuchtung durch die Herzberger Firma Lehmann knapp 20 Tausend Euro kostete und die Arbeiten vorfristig und in bester Qualität erledigt wurden. Die Tiefbauleistungen sowie Gehwegbauarbeiten wurden von der Firma Heiko Streubel, ebenfalls aus Herzberg, nicht nur sorgfälltigst, sondern mit unter 49 Tausend Euro Gesamtsumme recht kommunalhaushaltsfreundlich bemessen: Die Baupreise und die Bauzeit, so Michael Oecknigk weiter, lassen den Schluss zu, dass in Gräfendorf nicht nach dem "Schönefelder Modell" gearbeitet wurde. Mit dem symbolischen Banddurchschnitt, der flankiert wurde von der Ortswehrführerin Kameradin Kirsten Winzer-Kircheis sowie dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Kamerad Dirk Laurig, wurde der neue Gehweg samst neuer Beleuchtung durch Gerd Rothaug, Michael Oecknigk und Heiko Streubel unter großem Applaus seiner Bestimmung übergeben. Unmittelbar danach konnte der Bürgermeister Michael Oecknigk ein zwar gebrauchtes, jedoch dringend benötigtes, Fahrzeug als Mannschaftstransportwagen, den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gräfendorf zur Verfügung stellen. Die erste Einführungsrunde absolvierte dann auch prompt die Ortswehrführerin Kirsten Winzer-Kircheis mit Bürgermeister Michael Oecknigk in Form einer "mobilen Brandschau"durch Gräfendorf. In Geselligkeit, bei Grillwürstchen und erfrischenden Getränken, freuten sich die zahlreichen Besucher und Gäste nicht nur über das Erreichte sondern waren schon voller Vorfreude auf die zahlreichen Veranstaltungshöhepunkte in den nächsten Tagen, anlässlich des 50sten Bestehens des Gräfendorfer Sportvereins. Auch hierzu fand Michael Oecknigk gegenüber dem Hauptorganisator, Herrn Steffen Arandt, anerkennende und dankende Worte. So dankte er auch der Vielzahl von Helfern und "Machern", die in den letzten Monaten und Wochen ein sehr anspruchsvolles und attraktives Programm erstellten. Bei bestem Wetter wird Gräfendorf ein Hauptanziehungspunkt in den nächsten Tagen sein.

Nach oben